DISTRESSED M&A

SERVICESTARKER UND SACHKUNDIGER PARTNER FÜR INSOLVENZVERWALTER.

DISTRESSED M&A: VERMARKTUNGSPARTNER FÜR INSOLVENZVERWALTUNGEN.

Wir verfügen über 30 Jahre Erfahrung im Bereich KMU-Sanierung. Mit diesem Know-how unterstützen wir Insolvenzverwalter bei dem erfolgreichen Verkauf von distressed Unternehmen. Unsere intelligenten digitalen Tools sorgen für einen transparenten und effizienten Investorenprozess.

  1. Digitalisierte Verkaufsprozesse
  2. Transparentes Prozessmanagement
  3. Servicestarke Betreuung

EINZIGARTIGE MEHRWERTE FÜR DISTRESSED M&A.

DEALARTIST ist ein besonderer Player am Markt. Denn wir bündeln viele Alleinstellungsmerkmale. Diese basieren auf unserer Innovationskraft, auf über 30 Jahre Erfahrung bei der Sanierung von Unternehmen und auf dem Verständnis für den vollständigen Prozess.

EINZIGARTIGE MEHRWERTE FÜR DISTRESSED M&A.

DEALARTIST ist ein besonderer Player am Markt. Denn wir bündeln viele Alleinstellungsmerkmale. Diese basieren auf unserer Innovationskraft, auf über 30 Jahre Erfahrung bei der Sanierung von Unternehmen und auf dem Verständnis für den vollständigen Prozess.

MIT DETAILLIERTEM RESEARCH UND ZIELGENAUER ANSPRACHE FINDEN WIR DEN PASSENDEN INVESTOR.

Torsten Neubauer CEO
1

Virtueller Betriebsrundgang

  • Smarte 360°-Tour durch den gesamten Betrieb
  • Fotos, Videos und technische Datenblätter von Maschinen/Anlagen
  • Spart Zeit und Reiseaufwand bei potenziellen Käufern
2

Drei digitale Datenräume

  • Stufenweise Freischaltung des Investorenprozesses
  • Reduziert den Aufwand bei Insolvenzverwaltern
  • Indikator für Prozess-Status einzelner Interessenten
3

SET

  • Virtuelles und webbasiertes Prozessmanagement
  • Dokumentation aller Prozessschritte inkl. Schriftverkehrshistorie
  • Transparente Einsicht für Insolvenzverwalter
4

Teaser-Versand

  • Zielgerichtete Investorenansprache
  • Personalisierter Versand per E-Mail an die Geschäftsführung
  • Hochwertige postalische Aussendung an Top-Interessenten

REFERENZEN DISTRESSED M&A.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit renommierten Insolvenzkanzleien zusammen. Wir haben immer einen adäquaten Käufer gefunden.

The show must go on

ROBA PRESS Medienagentur GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 22
  • Umsatz p. a.: 10. Mio.
  • Standort: Hamburg
  • Jahr der Transaktion: 2022
  • Branche: Medienagentur

Geht es um das Lizenzgeschäft für audiovisuelle Inhalte und Persönlichkeitsrechte von Talenten, Influencern und Celebrities, ist ROBA PRESS eine führende Adresse. Doch die 100%ige Tochter SPAZE Innovations Lab ist ein echtes Sorgenkind: Die Entwicklung einer Online-Marketing-Software verschlingt Millionen. Das Software-Investment sorgt dafür, dass die Mutter ROBA PRESS trotz solider wirtschaftlicher Lage in Mitleidenschaft gezogen wird. Ein Regelinsolvenzverfahren wird eingeleitet.

Gleich zu Beginn übernimmt DEALARTIST die entscheidende Rolle, einen Investor für das an sich erfolgreiche Unternehmen zu finden und so nach Möglichkeit die Arbeitsplätze zu erhalten. Dank des smarten Prozessmanagement-Tools „SET“ bleiben alle Beteiligten jederzeit auf dem aktuellen Stand. Interessenten erhalten stufenweise Einblick in das zu veräußernde Unternehmen. Auch die langjährige Erfahrung der DEALARTISTEN kommt dem Prozess zugute.

Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten: Ein vermitteltes Management-Buy-out (MBO) durch eine leitende Mitarbeiterin und einen weiteren Investor sind der Start in die Zukunft. Mit den neu gegründeten Unternehmen NyStart GmbH und sense for license GmbH führen sie das bewährte Geschäft weiter.

Auch die Sanierer der Schwestergesellschaft dasWERK begleiten den Prozess von Anfang an mit ihrer Expertise. Zunächst wird ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angestrebt. Das komplexe Geschäft mit Rechten führt allerdings dazu, dass ein Regelinsolvenzverfahren eingeleitet wird. Bei der Neugründung ist dasWERK mit seinem Finanz-Know-how ebenfalls eine große Hilfe.

Spediteur zurück auf der Spur

Schröder + Schierenberg Spedition GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 133
  • Umsatz p. a.: 18 Mio.
  • Standort: Porta Westfalica
  • Jahr der Transaktion: 2022
  • Branche: Spedition

„Insbesondere die vergangenen Wochen des sehr belebten Investorenprozesses waren äußerst intensiv. Der Einsatz aller Beteiligten hat sich aber gelohnt“, so Sanierungsgeschäftsführer Jochen Oelmann von der dasWerk Consulting GmbH. Das stimmt. Anfang Mai 2022 vermittelt DEALARTIST das angeschlagene Speditionsunternehmen Schröder + Schierenberg in gute Hände. Mit der international agierenden Logistikgruppe MEYER-JUMBO setzt sich ein Unternehmen aus der Region durch.

Der Investorenprozess war im Januar gestartet. Detaillierter Research, zielgenaue Investorenansprache sowie hohe Transparenz ermöglichen eine effiziente Vermarktung. Hierzu trägt auch die eigens entwickelte Prozessmanagement-Software bei: Das Tool erlaubt die stufenweise Freischaltung des Investorenprozesses. Zusätzlich reduziert die digitale Dokumentation aller Prozessschritte den Aufwand für den Insolvenzverwalter.

Mit Erfolg: MEYER-JUMBO übernimmt die Logistikimmobilie des mittelständischen Speditionsunternehmens Schröder + Schierenberg. Auch die über 100 Arbeitsplätze vor Ort bleiben erhalten. Der Geschäftsbetrieb wird als Teil der Logistikgruppe fortgesetzt. MEYER-JUMBO setzt seinen Wachstumskurs fort.

Parallel zum Investorenprozess wird der Geschäftsbetrieb zunächst im Eigenverwaltungsverfahren fortgeführt. Die Schwestergesellschaft dasWerk Consulting GmbH stellt den Sanierungsgeschäftsführer und den Generalbevollmächtigten.
Zusammen mit dem Insolvenzverwalter und dem vorläufigen Gläubigerausschuss, dem auch die Finanzverwaltung NRW angehörte, leisten sie einen entscheidenden Beitrag zur Sanierung.

Pressemitteilung

Die Rettung kommt in der Verlängerung.

REDNUX GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 63
  • Umsatz p. a.: 17 Mio.
  • Standort: Hannover
  • Jahr der Transaktion: 2021
  • Branche: Handel mit Klimageräten

Die REDNUX GmbH betreibt Deutschlands größten Online-Shop für Klimaanlagen inklusive Montage. An sich ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Trotzdem muss das Unternehmen im August 2021 ein Insolvenzverfahren anmelden. Die Gründe: Neben rapidem Wachstum führen vor allem unterbrochene Lieferketten zu Stornierungen, Erstattungen und unzufriedenen Kunden. REDNUX wendet sich an die DEALARTIST Schwester dasWERK Consulting GmbH. Schnell ist klar: Der Webshop ist insolvenzreif. Ein Insolvenzverwalter wird bestellt.

Bereits im vorläufigen Verfahren beauftragen die Mitglieder des Gläubigerausschusses DEALARTIST mit der Investorensuche. DEALARTIST ermittelt 21 Interessenten. Die Verhandlungen werden über das innovative Prozessmanagement-Tool „SET“ effizient und transparent gesteuert. Die eFulfillment GmbH setzt sich durch und übernimmt den im Kern soliden Online-Shop. Im Rahmen der übertragenen Sanierung (Asset Deal) werden alle Mitarbeiter und Auszubildenden übernommen.

Für DEALARTIST Geschäftsführer Torsten Neubauer ein besonders spannender Fall: „Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein Investor den Kaufpreis anzahlt, aber wenige Tage vor Ultimo absagt. Erfreulicherweise hatte der insolvente Betrieb mit Dr. Berner einen besonnenen Verwalter, der REDNUX nicht einfach zerschlug, sondern überzeugt war, für das gute Geschäftsmodell einen adäquaten Investor zu finden.“ Mit einer eingeräumten Verlängerung gelingt DEALARTIST schließlich die übertragene Sanierung der REDNUX GmbH.

Pressemitteilung

Nachbar, übernehmen Sie!

Preuss Metallverarbeitung GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 116
  • Umsatz p. a.: Mio.
  • Standort: Jessen
  • Jahr der Transaktion: 2019
  • Branche: Maschinenbau und Großbehälterbau

„Im Spätsommer sind sie dann auf mich zugekommen, ob ich mir das vorstellen könnte“, schildert die mehrfach ausgezeichnete Unternehmerin Romy Harnapp den Investorenprozess aus ihrer Sicht. Gesagt. Getan. Kurze Zeit später übernimmt sie mit ihrem Unternehmen Blech- und Technologiezentrum Linda GmbH die insolvente Nachbarfirma Preuss Metallverarbeitung GmbH auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

2018 versucht die Preuss Metallverarbeitung noch, sich in Eigenregie aus der Insolvenz zu manövrieren. Personell bedingte und wirtschaftliche Gründe hatten das Unternehmen in die Schieflage gebracht. DEALARTIST wird als Vermarktungs-Partner im Bereich Distressed M&A eingeschaltet. Die alltäglichen Herausforderungen eines KMU-Betriebs sind den DEALARTISTEN ebenfalls bestens vertraut. Hervorragende Voraussetzungen, um den Investorenprozess bei Preuss zu betreuen.

In diesem Fall liegt die beste Lösung einfach nah: Das Nachbarunternehmen Linda GmbH übernimmt. Arbeitsplätze bleiben erhalten und die Produktion kann weitergehen.

Pressemitteilung

Das perfekte Match.

Hötten Industrie & Services GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 50
  • Umsatz p. a.: 4,5 Mio.
  • Standort: Dorsten
  • Jahr der Transaktion: 2021
  • Branche: Anlagenbau 

CHV GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 10
  • Umsatz p. a.: 1,5 Mio.
  • Standort: Dorsten
  • Jahr der Transaktion: 2021
  • Branche: Anlagenbau

Die Metallbetriebe Hötten Industrie & Services GmbH und die CHV GmbH beantragen Ende Juni 2021 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Trotz jahrelanger positiver Geschäftstätigkeit. Zu diesem Zeitpunkt gehören beide Betriebe noch zur Höver-Gruppe, die im Frühjahr 2021 Insolvenz anmelden musste.

DEALARTIST wird mit der Suche nach einem geeigneten Investor für die beiden Firmen beauftragt. Dank des eigens entwickelten, digitalen M&A Prozessmanagement-Tools „SET“, des weitverzweigten Netzwerks und der langjährigen Erfahrung mit distressed Transaktionen wird Anfang Oktober das perfekte Match gefunden: Nach einem strukturierten Investorenprozess mit über 20 Interessenten setzt sich die AS Drives & Services GmbH durch.

Die AS Drives & Services übernimmt im Rahmen einer übertragenden Sanierung (Asset-Deal) beide Betriebe. Alle rund 60 Arbeitsplätze werden gerettet und die Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft geführt.

Die Vorbereitung und Anmeldung des Insolvenzverfahrens erfolgt durch die DEALARTIST Schwestergesellschaft dasWerk Consulting. DasWerk begleitet das Eigenverwaltungsverfahren und finanziert über Massenkredite die Betriebsfortführung über vier Monate.

Pressemitteilung

Zwei Standorte, zwei Käufer, beste Aussichten.

Edelstahl Nord GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 88
  • Umsatz p. a.:  8 Mio.
  • Standort: Hildesheim und Harsum
  • Jahr der Transaktion: 2021
  • Branche: Behälterbau und Blechbearbeitung

In Folge der Corona-Krise brechen Aufträge weg, immer größere Umsatzlücken klaffen – Mitte 2020 stellt die Edelstahl Nord GmbH mit ihren Produktionsstätten in Hildesheim und Harsum einen Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. DEALARTIST betreut den Investorenprozess zum Verkauf. Inzwischen wird das Unternehmen durch den Insolvenzverwalter weitergeführt.

Nach intensiven Verhandlungen und in enger Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter ist bald ein erster Käufer gefunden: Zum Januar 2021 wird der Hildesheimer Standort mit seinen 54 Mitarbeitenden von der Schweizer oxytec AG übernommen. „Wir sind froh, einen Hersteller für hochwertige Blechverarbeitung in Deutschland übernommen zu haben“, erklärt Christian Haverkamp von der oxytec AG. Auch für den zweiten Standort betreut DEALARTIST den Investorenprozess erfolgreich. Im März 2021 wird auch die Vereinbarung zur Fortführung des Standorts Harsum unterzeichnet. Die Firmen Günter Jasper und Syker Blechtechnik sowie Friedrich Elbracht Umformtechnik GmbH übernehmen den Betrieb.

Die Sanierung der insolventen Edelstahl Nord GmbH kann abgeschlossen werden. Insgesamt bleiben so an beiden Standorten über 88 Arbeitsplätze erhalten. Für beide Belegschaften gibt es einen Neustart und klare Zukunftsperspektiven.

Pressemitteilung Pressemitteilung

Ein strauchelnder Riese wird aufgefangen.

Brillant-Gruppe: MONDI GmbH, MONDI Personalservice GmbH, WFD GmbH

  • Mitarbeiteranzahl: 2.478
  • Umsatz p. a.: 105 Mio.
  • Standort: Verden (bundesweite Standorte)
  • Jahr der Transaktion: 2021
  • Branche: Arbeitnehmerüberlassung

Gravierende Veränderungen in der Zeitarbeitsbranche, daraus resultierender erhöhter Wettbewerbsdruck und die Pandemie bringen einen Riesen der Zeitarbeitsbranche ins Straucheln: die Brillant-Gruppe (MONDI). Im März 2021 stellt die Gruppe Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für alle wesentlichen Gesellschaften. Mit über 40 Niederlassungen in Deutschland und über 2.400 Mitarbeitenden ist dies rückblickend die drittgrößte Insolvenz des Jahres.

Bereits Anfang 2021 hatte die Brillant-Gruppe im Zuge einer laufenden Restrukturierung Veränderungen in der Geschäftsführung eingeleitet. Im März wird Norbert Ruthemeyer von der dasWerk Consulting GmbH zum Sanierungsgeschäftsführer bestellt. DEALARTIST wird als Vermarktungs-Partner im Bereich Distressed M&A hinzugezogen.

Nach dem Motto „Jetzt erst recht!“ unterstützen die Spezialisten den Insolvenzverwalter. Dank langjähriger Erfahrung im Verkauf von distressed Unternehmen und der innovativen Prozessmanagement-Software „SET“, gelingt es schon im April 2021 einen Investor für die wesentliche Gesellschaften der Gruppe zu vermitteln: die TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH. Das Unternehmen integriert das von den Niederlassungen betreute operative Geschäft mit allen Mitarbeitern in sein deutschlandweites Netzwerk. Die Weichen für eine erfolgreiche Weiterführung sind gestellt.

Pressemitteilung Pressemitteilung Pressemitteilung

DIE BESTEN KONDITIONEN:
ALLE SEITEN GEWINNEN.

Wir setzen auf eine individuelle und faire Vertragsgestaltung. Im Falle des Verkaufs erhalten wir ein Erfolgshonorar und profitieren, genau wie Sie, von einer Mehrerlösklausel. Neuen Auftraggebern bieten wir sogar Sonderkonditionen.

DIE KÖPFE HINTER DEALARTIST.

Mehr als 30 Jahre Erfahrung in Sanierungs- und Insolvenzfällen flossen in die Entwicklung von DEALARTIST. Als versierte Sanierer kennen wir die besonderen Anforderungen von M&A-Transaktionen im Distressed-Kontext. Auch haben alle unsere Dealartisten einen Unternehmer-Backround. Die täglichen Herausforderungen eines KMU-Betriebes sind uns also bestens bekannt.

DEALARTIST vereint Branchen-Know-how mit Krisen-Kompetenz. Das Ergebnis: Distressed M&A-Experten und echte Dealartisten.

Torsten Neubauer

CEO
neubauer@dealartist.de
0211-838318- 33

Jochen Oelmann

Diplom-Kaufmann
oelmann@dealartist.de
0211-838318-80

Lydia Koltunow

Analystin
koltunow@dealartist.de
0211-838318-60

Torsten Neubauer

CEO
neubauer@dealartist.de
0211-838318- 33

Jochen Oelmann

Diplom-Kaufmann
oelmann@dealartist.de
0211-838318-80

Lydia Koltunow

Analystin
koltunow@dealartist.de
0211-838318-60

EINE UNTERNEHMENS­GRUPPE, VIELE MÖGLICH­KEITEN.

Innovative M&A-Prozesse, erfolgreiche Sanierung und schnelle Finanzierung - gebündelte Power für den Mittelstand und für Insolvenzkanzleien.